Bon Jovi

Bon Jovi: ist eine Band aus New Jersey. Was als Glam-Metal-Band begann, entwickelte sich bis zu den 1990ern zum Mainstream-Rock.

Nachdem das von Jon Bon Jovi komponierte Lied “Runaway” bei einem Radio-Talentwettbewerb den ersten Platz gemacht hatte, gründete er mit David Bryan 1983, zusammen mit Richie Sambora, Alec John Such und Tico Torres die Band Bon Jovi. Die Originalaufnahme des ersten Songs wurde später auf dem Debütalbum veröffentlicht und wurde ein internationaler Hit. Von Derek Shulman bei einem Auftritt als Vorgruppe entdeckt, nahm Jon Bon Jovi einen Plattenvertrag von PolyGram an, unter dem bis heute nur er selber steht, die anderen Bandmitglieder sind Angestellte im Auftrag desselbigen.

Das Debütalbum der Band erschien am 21, Januar 1984, wenig später trat die Band als Vorgruppe für die Scorpions bei einer Tour durch Nordamerika auf. In Deutschland begleiteten sie die Band Kiss.

Nach einem eher mäßig erfolgreichen zweiten Album brachte das dritte Album mit Hits wie Livin’ on a Prayer den Durchbruch. In Anschluss an eine Welttournee erschien im September 1988 das vierte Album, benannt nach der Heimatstadt.

Bei den MTV Video Music Awards 1989 spielten Jon Bon Jovi und Sambora ihre Songs mit zwei akustischen Gitarren. Damit gelten sie als Begründer des MTV Unplugged Formats. 1991 wurden sie bei den Awards mit dem Vanguard Award ausgezeichnet, worauf es zu Streitigkeiten zwischen Jon Bon Jovi und dem Manager Doc McGhee kam, er wurde noch Ende des Jahres entlassen. McGhee habe die New Jersey-Tour immer weiter in die Länge gezogen und damit Erschöpfung verursacht. Nach der Tournee nahm sich die Band eine unbefristete Auszeit als Schaffungspause, in dieser Zeit wurden allerdings trotzdem Soloalben veröffentlicht.

Nach diesen Soloprojekten versöhnten sich Jon Bon Jovi und Sambora und komponierten das fünfte Album “Keep the Faith”, erschienen im Oktober 1992. Während in den USA mittlerweile Grunge die Rockwelt dominierte, war die Band in Europa erfolgreicher als je zuvor. Im Jahr 1994 verließ Such die Band, Hugh McDonalds hat seitdem seine Aufgaben als Bassist übernommen.

Im Juni 1995 erschien das sechste Album, ein Jahr später ging die Band auf eine Japan- & Europatournee und Jon Bon Jovi nahm sein zweites Soloalbum auf, ebenso wie Sambora, welcher zusätzlich noch Vater wurde.

Ein für 1999 geplantes neues Album wurde verschoben, erschien dann jedoch im Jahr 2000 unter dem Titel “Crush” statt dem eigentlich geplanten “Sex sells” Insgesamt war die Band nun vorwiegend in Europa und Asien erfolgreich. Weitere Alben und Touren folgten, die Band ist weiterhin noch aktiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.